Neujahrsvorsatz: SPAREN

Mit diesen 5 Punkten wird Ihr Neujahrsvorsatz zum Erfolg!

Jeder kennt es: Kaum ist das Jahr rum, setzt man sich neue Ziele für das kommende Jahr. Meist sind es Dinge, die im vergangenen Jahr nicht so gut gelaufen sind. Dinge, die man schon lange umsetzen wollte, aber es fehlte an Zeit und Motivation. Diese Neujahrsvorsätze sind auch 2019 wieder bei den meisten Deutschen fest auf der Tagesordnung. (Top10 beliebtesten Neujahrsvorsätze) Nur wie lange? Rund 80% aller Neujahrsvorsätze verlaufen sich schon nach dem ersten Monat im Sand. Wir helfen Ihnen dabei, dass wenigstens einer fest in die Tat umgesetzt wird! Mit unseren 5 Alltags-Spartipps sparen Sie im nu…

Neujahrsvorsatz 2019: Sparen

1. Verträge überprüfen

Besonders am Jahresanfang merkt man wie viele Verträge man eigentlich hat. Versicherungspolicen, Stromabrechnung und viele weitere möchten unser Geld haben. Doch sind die Tarife, die ich vor einem Jahr abgeschlossen habe noch aktuell? -> Vergleichen Sie! In unserem praktischen Haushaltscheck haben wir viele Tipps, wie Sie ihre Fixkosten senken können. Und bei 5 Verträgen, nur 5 € im Monat sparen, summiert sich schnell auf 300€ im Jahr!

2. Mein Haushaltsbudget einschränken

Es kostet schon ein wenig Überwindung, sich selbst einzuschränken. Aber tun Sie es! Egal, ob Sie ihre persönliche Sparrate am Monatsanfang etwas nach oben setzen, oder einfach ihr persönliches Shopping-Geld runter setzen. Sie werden merken, Sie arrangieren sich damit. Über kurz oder lang wird es Standart und am Jahresende freuen Sie sich über einen extra-Bonus, vielleicht für die nächste schöne Reise?

3. To go reduzieren

Ein Kaffee hier, ein Getränk da… Jeder kennt es, jeder tut es! Getreu dem Motto: Kleinvieh macht auch Mist, versuchen Sie zu verzichten. Dabei müssen Sie nicht auf die eigentliche Sache verzichten. Suchen Sie sich Alternativen. Morgens auf dem Weg zur Abeit noch schnell beim Bäcker einen Coffee to go? Nehmen Sie den Kaffee in einem praktischen Thermobecher von zuhause mit. Ersparnis pro Tag: 2,30 €. Das Selbe gilt für den plötzlich aufkommenden Durst. Getränke am Kiosk, oder am Getränkeautomaten sind meist 500% teurer wie im Laden. Also gehen Sie lieber ein paar Meter weiter, da ist vielleicht der nächste Supermarkt. Oder kaufen Sie sich für die Arbeit oder unterwegs praktische 0,5 Liter Flaschen im Laden. Günstig im Sixpack. Ersparnis pro Tag: 2,00 €. Sie sehen, hier steckt viel Sparpotenzial. Gehen Sie systematisch Ihren Alltag durch und suchen Sie sich selbst to go- Lebensmittel heraus, auf die Sie verzichten möchten.

4. Drüber schlafen

Sie wollen etwas kaufen? Schlafen Sie drüber. Was sich komisch anhört ist Fakt! Gut 70% unserer Shopping-Ausgaben sind Impulskäufe. Hier ein schönes Oberteil gesehen. Gekauft. Dort die neusten Sportschuhe entdeckt. Gekauft. Zuhause stellt man meistens fest, dass der Kleiderschrank aus allen Nieten platzt. Deshalb: Schlafen Sie eine nacht darüber. Wenn Sie es am nächsten Tag immer noch haben möchten, kaufen Sie es. Sollte es nicht mehr da sein, sehen Sie es als Karma an. Dann sollte es so sein. Sie werden schnell merken, dass rund die Hälfte von dem, was Sie am Vortag gekauft hätten, am Folgetag garnicht mehr so wichtig ist.

5. Spaßkonto anlegen

Legen Sie sich ein Spaßkonto an. Nein, damit ist kein Kinder- oder Planspielkonto gemeint. Erstellen Sie sich ein kostenloses Konto, auf dem Sie sich monatlich einen kleinen Betrag einzahlen, mit dem Sie machen können was Sie möchten. 2go-Kaffee, Impulskäufe, Kino, Pizza bestellen, alles was Spaß macht eben. Und das Geld können Sie Monat für Monat verprassen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Wichtig nur: Das Konto sollte nichts kosten. Am besten ein kostenloses Girokonto.

Fazit

Mit dem Neujahrsvorsatz Sparen können Sie schon mit kleinen Schritten, großes erreichen. Es ist nicht schwer im Alltag kleine Dinge zu streichen. Getreu dem Motto: Kleinvieh macht auch Mist, wünschen wir Ihnen ein großartiges Jahr 2019!

 

Sie wollen 2019 Schuldenfrei beginnen? Unser Ratgeber zur gelungenen Umschuldung. Jetzt lesen <<

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.